Cities

CITIES

Städte. Menschen. Bewegung. Leben. Licht. Lust. Laster.

A  Rainy Day II

Blick auf die Hamburger Allee

 2019, acrylic on canvas

120 x 80 cm

(Preis auf Anfrage)

The story behind the painting


Ein Blick aus dem Fenster seines Auto, fing Thomas ein als er Ecke Sodenstraße / Hamburger Alle auf seine Muse Michaela wartete. Es schüttete und der Regen schuf ein fast abstraktes Motiv. Zu sehen sind zwei Autos auf der Hamburger Alle, die stadteinwärts unterwegs sind. Dahinter das terrakottafarbige Gebäude, ehemlas Telekom. Im Vordergrund die für Hannover so typischen roten Fahrradwege, die sich inzwischen durch die ganze Stadt ziehen. 

A Rainy Day I

Blick auf die Nord LB aus der Osterstraße 

2019, acrylic on canvas

210 x 140 cm

(Preis auf Anfrage)

 

The story behind the painting


Ein trüber Novembernachmittag in Hannover. Es ist das bisher größte Werk von Thomas. Aufgenommen am 20. November 2018 und fertiggestellt am 16. März 2019. Eine

große Herausforderung für den Künstler, denn sein Atelier befand sich in seiner Wohnung und hier gab es nicht genügend Raum um es aus entsprechender Entfernung zu betrachten. Trotzdem gelang es ihm die Abenddämmerung, sowie die Illumination der Nord LB einzufangen. 

Das Jurco Haus in Hannover

Ein sonniger Oktobertag

2019, acrylic on canvas

120 x 80 cm

(in Privatbesitz)

 

The story behind the painting


An einem späten Oktobertag wurde die Aufnahme, die als Vorlage für dieses Gemälde benutzt wurde gemacht. Eine Unternehmerfamilie aus Hannover ist auf den Künstler aufmerksam geworden und gab ihm den Auftrag deren Firmensitz auf fotorealistische Weise zu malen.


Das Ehepaar stellte dem Künstler zwar Fotos zur Verfügung betonte jedoch, dass der Blick des Künstlers und seine Umsetzung ihnen wichtig seien. Er sollte ganz frei entscheiden, welches Motiv für ihn das richtige sei. Beide waren bei der Übergabe mehr als zufrieden und lobten die so lebendige Umsetzung. 

Rathhaus Hannover

vom Leineschloss aus gesehen

 2019, acrylic on canvas

60 x 80 cm

(Preis auf Anfrage)

The story behind the painting


Im Hochsommer 2019 führte die Leine nur sehr wenig Wasser aufgrund des trockenen Frühjahrs und der mageren Regenausbeute im Sommer. Die Sandbänke vor dem kleinen Wasserfall sind trockengelegt. So suchte der Künstler einen ganz besonderen Blick auf das neue Rathaus um den trockenen Sommer, wie auch die Spiegelungen in dem Wasser festzuhalten. Das Licht war an diesem wolkigen aber sehr warmen Sommertag sehr difus. Keine klar Lichtquelle war auszumachen, dennoch erkennt man die ganze Farbenpracht eines Hochsommertages und spürte geradezu die laue Sommerluft... Eine schöne Perspektive! 

Landtag Hannover

von einer Wohnung aus in der Leinestraße gesehen

 2019, acrylic on canvas

60 x 80 cm

(Preis auf Anfrage)

The story behind the painting


Es war Spätsommer. Eines der ersten kühleren Tage mit einer schon etwas tiefer stehenden Sonne und einem meist bewölktem Himmel sprachen von dem herannahenden Herbst. Thomas wollte den Landtag von Hannover einmal aus einer Vogelperspektive fotografieren. Seine Muse, Michaela kannte einen Anwohner in der Leinestraße und klingelte.


Ein sehr freundlicher Herr, charismatisch mit graumeliertem Haar öffnete die Tür seiner Maisionettewohnung und überlies beiden freie Hand bei der Wahl der Räumlichkeit aus

der, der Landtag fotografiert werden sollte um später als Acrylgemälde für die Ewigkeit festgehalten zu werden. Der Blick über Hannvoer vom Balkon aus war überwältigend! Das difuse Licht brachte  eine ganz wunderbare Stimmung zustande.. über den Dächern Hannovers.

Leineschloss

an einem warmen Herbsttag

 2019, acrylic on canvas

100 x 100 cm

(Preis auf Anfrage)

The story behind the painting


In dem Gemälde Calenberger Neustadt zeigte der Künstler erstmals ein Hannover Motiv. Rund um den Landtag sind bis 2019 insgesamt vier Gemälde entstanden. Hannovers Flüße fließen bekanntlich "unter der Stadt" und so muss man schon genauer

hinschauen, wenn man die Leine einfangen möchte. Von der Brücke aus, direkt am Denkmal der Göttinger Sieben, wo die Fußgängerbrücke über die Leine verläuft blickt man in Richtung Leineschloss. 


Im frühen Herbst im Jahr 2019 entstand dieses Werk. 

Oper Hannover

an einem regnerischen Novembertag

 2018, acrylic on canvas

120 x 80 cm

(Preis auf Anfrage)

The story behind the painting


November ist besser als sein Ruf, schreiben die Meteorologen. Hier allertdings ist er so, wie wir uns ihn vorstellen: grau und naß. Ein Blick vom Kröpcke Richtung Oper und Georgsplatz fing der Künstler ein. Das Motiv zeigt ein lebendiges Hannover. Reges Treiben auf dem Opernplatz, Taxen, die auf Kundschaft warten und unsere Oper mal aus

einer seitlichen Perspektive vom Kröpcke aus eingefangen. 


Im späten Herbst im Jahr 2018 entstand dieses Werk. 

Blue

Hannover spiegelt sich am Aegi

2019, acrylic on canvas

120 x 80 cm

(in Privatbesitz)

The story behind the painting


Thomas arbeitete seid Januar 2019 als Dozent für das Start Up Unternehmen "Art Night" aus Berlin. Seine Aufgabe bestand darin im Rahmen eines Malevents 20 bis 25 meist weiblichen Teilnehmerinen ein wenig das Malen beizubringen und sie dabei köstlich zu unterhalten. Zwei Stunden dauerte ein solches Event. Eine der Teilnehmerin des Events schaute sich die Homepage von Thomas an, war ganz angetan von den Gemälden und fragte den Künstler ob dieser auch eine Auftragsmalerei annehmen würde. Sie zeigt Thomas ein Foto von einer Straßenszene am Aegi, die sich in dem großen blauen Spiegel an dem alten Nord LB Gebäude spiegelt. Thomas sagte zu und es entstand dieses einmalige Werk! 

Der Hafen von Samos

erhielt den Publikumspreis des Kunstkreises Laatzen in 2019

2019, acrylic on canvas

80 x 60 cm

(Preis auf Anfrage)

The story behind the painting


Im Rahmen eines Wettbewerbs des Laatzener Kunstkreise, gewann der Künstler mit überwältigender Mehrheit den Publikumspreis der Stadt Laatzen. Das Thema war "Sehnsuchtsorte". Sein Förderer und Kunstkenner, Jürgen Vollmer, inspirierte Thomas an

dem Wettbewerb teilzunehmen. Im Jahr 2000 besuchte Jürgen Griechenland und machte dieses Foto im Hafen von Samos. 


Das Licht, das klare Wasser, die Hitze des Tages, die diesige Luft hat Thomas hier ganz wunderbar eingefangen und zurecht den Publikumspreis gewonnen. 

Calenberger Neustadt

vom Landtag aus gesehen...

 2018, acrylic on canvas

100 x 70 cm

(Preis auf Anfrage)

The story behind the painting


Es war ein lauschiger Abend im späten April 2018, als der Künstler auf der Terasse des Landtags ein Feierabendbier genoß.


Er blickte Richtung Calenberger Neustadt und fing

die abendliche Sonne, die Bestuhlung der Terasse, die Wärme des Frühlings und das Erwachen der Vegitation ein. Ein seltenes Format wählte er aus (100 x 70 cm) um diese Szene festzuhalten. 

Biergarten Bishofshol

an einem warmen Herbsttag

 2018, acrylic on canvas

150 x 100 cm

(Preis auf Anfrage)

The story behind the painting


Im Herbst 2017, es war ein Oktobertag, verweilte Thomas mit seiner Familie im Biergarten Bischofshol. Das späte Licht der Oktobersonne, das erste Herbstlaub und die Menschen, die dort den Nachmittag genossen bildeten eine Kulisse, die ein wenig an die alten Impressionisten, wie Pissaro oder Monet, erinnert. Thomas lies das erste Mal bewusst einen Bruch zu: er lies Szenen im Hintergrund quasi offen - er malte sie nicht in

seiner sonst üblichen Präzision zu Ende. Auch das Laub der Bäume hat er bewusst difus gelassen und nicht so detailiert, wie die Familie im Vordergrund gemalt. Im Übrigen meldete sich die Familie, die vorne im Gemälde zu sehen ist bei Thomas um sich das Gemälde im Original einmal anzuschauen - leider kam es nie zu der Begegnung. 


Chicago

by sunset

2011, oil on canvas

100 x 80 cm

(in Privatbesitz)

The story behind the painting


Diese Gemälde bedeutet dem Künstler in zweierlei Hinsichten sehr viel: zum ersten hat er an keinem Bild so lange, sprich über einen so langen Zeitraum gearbeitet wie an diesem. Er begann das Werk im Dezember 2003 und beendete es schließlich in Frühjahr 2011. Das lag daran, dass er zu der Zeit nur sehr wenig malte. Daher war er nicht

so geübt wie heute. Er verlor bei der großen Anzahl an Gebäuden und Fensterszenen oft

die Geduld. Der zweite Grund für die große Bedeutung ist der, dass sein neugeborener Sohn Noah beim Stillen auf dem Wohnzimmersofa mit großen Augen auf das Bild schaute. Der kleine Noah schaute nicht nur darauf, er suchte scheinbar jede Ecke ab. Das Gemälde war bis auf einige Details schon damals, also im Frühjar 2008 fast fertiggestellt. Es bleibt in Privatbesitz und gehört schon jetzt seinem Sohn Noah. 



Havanna

somewhere in Havanna

2007, oil on canvas

80 x 60 cm

(Preis auf Anfrage)

The story behind the painting


Was Thomas zu diesem Gemälde zu sagen hat ist:


"als ich mit diesem Gemälde fertig war, staunte ich selbst über die Präzision und das Licht. Ich war Finanzberater zu der Zeit aber hatte nicht die Courage aus meinem Talent meine Profession zu machen. Eingebunden in Verpflichtungen und Opfer materieller Errungenschaften, die verteidigt werden mussten, blieb mein Talent nur ein Hobby."


Aber es gibt nichs zu bereuen. Alles hat seinen Grund und alles kommt immer dann, wenn es an der Zeit ist. Gottes Mühlen ma(h)len langsam, aber sie ma(h)len. Ironischerweise, war sein erste verkauftes Gemälde eine Reproduktion dieses Bildes!


Burano

the most colorful city of all

2015, Acrylicpainting

150 x 100 cm

(iPreis auf Anfrage)

© Copyright. All Rights Reserved.