Things

Things

Dinge. Alltag. Jeden Tag. Feiertag. Tagtraum. 

Chrome

Messer und Gabel

2020, acrylic on canvas

60x 120 cm

(Preis auf Anfrage)

The story behind the painting


Das Besteck sah der Künstler im Restaurant HAVN im Loftstyle Hotel in Hannover als er dort mit Freunden verabredet war. Durch das gehämmerte Material der Griffe entstanden diese besonderen Spiegelungen, die einfach gemalt werden mussten!

Colorful

Weihnachtskugel auf Etagere

2020, acrylic on canvas

80 x 80 cm

(Preis auf Anfrage)

The story behind the painting


Kurz vor Weihnachten hatte Thomas, der als Dozent für Art Night Events arbeitet, einen Auftritt in Hameln bei einer dort ansäßigen Tanzschule. Knapp 35 Teilnehmer warteten auf ihn. Es war eine Weihnachtsfeier. Nach eine gelungenen Veranstaltung lud der Gastgeber zum essen dort ein. 


Michaela, seine Muse, machte ein paar Aufnahmen von der Weichnachtsdekoration. Ob daraus noch eine Serie entsteht, weiß der Künstler noch nicht. Aber es gibt noch einige weitere Fotos, die ihn durchaus ansprechen. Dieses Motiv wurde pünktlich zu Ostern 2020 fertig. Das bisher wohl bunteste aller Motive.

Analog

Agfa Agnar

2020, acrylic on canvas

80 x80 cm

(Preis auf Anfrage)

The story behind the painting


Die kleine Agfa Agnar ist ein Erbstück von Thomas Muse, Michaela. Die Kamera steht auf

einem kleinen Schrank, der als Hausbar dient. Ein gutes Motiv für den Titel der Homepage, "it' not a photo"! Im Wesentlichen ist das Gemälde schwarz weiß gehalten weil die Kamera aus schwarzem Material und Chrome besteht. Das es aber kein schwarzweiß Gemälde ist erkennt man an den dezenten Farbreflexionen in der Kamera selbst. 

Beck's

another glass of beer

2018, acrylic on canvas

80 x 120 cm

(in Privatbesitz)

The story behind the painting


Im Herbst 2018 verbrachte der Künstler den späten Nachmittag mit seiner Muse Michaela in dem Bistro und Cafe "Spesso" an der Noltemeyerbrücke. Sie trank einen Weißwein und Thomas war es nach einem schönen kühlem Bier. Als es frisch gezapft auf dem Tisch stand, entstand dieses Foto. Die Schaumkrone und der Glasboden, so wußte Thomas es als er das Foto sah, waren die Herausforderungen des Motivs. Bei näherer Betrachtung erkennt man die einzelnen Pinselstriche sehr gut aus kurzer Entfernung bereits entsteht der Eindruck, es handele sich hier um ein Foto.  Aus Sicht des Künstlers war es bis Dato (also 2018 im Herbst) sein bestes Werk. Inzwischen kann er

sich nicht recht entscheiden, welches sein Favorit ist.

Pelikan mit Feder

Pelican with feather

2019, acrylic on canvas

120 x 80 cm

(in Privatbesitz)

The story behind the painting


Auf einer Ausstellung im "Tintenturm", dem Eventzentrum des Unternehmens "Pelikan" in Hannover, fand eine Ausstellung abstrakter Gemälde von Prof. Dr. Hipp statt. Hier lernte der Künstler Thomas die Leiterin des Eventzentrums statt und man war sich schnell einig eine Ausstellung dort zu arrangieren. Als Dankeschön für die Möglichkeit einer Ausstellung dort sagte Thomas der Firma Pelikan zu exklusiv ein Acrylgemälde ihres "Toldeos", dem edelsten aller Füllfederhalter für seine Ausstellung zu malen. Die Ausstellung war ein Erfolg, der Toledo im Besitz von Pelikan und obendrein ist zusätzlich

das Gemälde Inkwell entstanden.  

Inkwell

Edelstein Collection

2019, acrylic on canvas

80 x 60 cm

(Preis auf Anfrage)

The story behind the painting


Glas und Reflektionen gehören zu seinen Lieblingsmotiven. Das Tintenglas von Pelikan

war eine gute Herausforderung, weil gerade die Öffnung des Tintenfaßes mit seinen Windungen viele Spieglungen hat. So war das Faß mit Verschluss eher langweilig. Als Thomas jedoch dann den Deckel abgeschraubt hat und die Windungen des Glases zum

Vorschein kamen, war für ihn klar das muss gemalt werden. Im Übrigen auch auf dem selben Tisch mit der selben Tischdecke, wie der Füllfederhalter "Toledo". 

König Ludwig

Beer and Sugar

2018, acrylic on canvas

60 x 50 cm

(Preis auf Anfrage)

The story behind the painting


Gleich hinter der Oper befand sich das Bistro "Miles". Die Nahaufnahme des Weizenbierglases faszinierte den Künstler. Die Stühle im Hintergrund auf der Terrasse und der Zuckerstreuer, der das Sonnenlicht so wunderbar wiedergibt. Eine durstlöschende Sommerszene.

Black and White

Pfeffer und Salz

2019, acrylic on Canvas

80 x 120 cm

(Preis auf Anfrage)

The story behind the painting


Eine seiner ersten Ausstellungen fand im Restaurant "Eat & Market Difonzo" in Isernhagen bei Hannover statt. Im Hintergrund sind die "öligen Oliven" zu sehen. 


Die Kombination der verschiedenen Reflektionen mussten einfach gemalt werden. Salz und Pfefferstreuer, ein Tisch aus einem Holz und Steinkontrast, der Plexiglasstuhl, das Besteck, der Kerzenständer und der Lichteinfall durch das Fenster sind eine ganz spezielle und sehr vielfältige Kombination verschiedenster Reflektionen...

Cola Zero and sugar

im Hintergrund ein Geschenk für einen guten Freund

f2015, acrylic on Canvas

60 x 80 cm

(Preis auf Anfrage)

The story behind the painting


Das kleine Gemälde im Hintergrund überreichte Thomas seinem Freund Michael Claaßen zu dessen Geburtstag. Sie trafen sich in der Markthalle auf ein paar Getränke. Das kleine Bild war eine Szene aus einem Meerbusen irgendwo in Holland. Die Cola, der Zuckerstreuer und die Granini Apfelsaftflasche bildeten eine selten schöne Kombination. 

"The Lion"
2020, Acryl auf Leinwand

100 x 120 cm

- in Privatbesitz -


Hat Thomas den Weg der fotorealistischen Kunst verlassen? Was ist denn da passiert? 


Schon wieder ein Gemälde, dass sich abseits der fotorealistischen Werke einordnet. Pop Art! Es ist ein Motiv aus dem Portfolio der "Art Night Events", dem Start Up Unternehmen aus Berlin. Dieses

Motiv ist eines der gefragtesten und damit beliebtesten Motive der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die Art Night besuchen. Thomas hat es schon etliche Male mit unzähligen Besuchern

gemalt. Stets im Format 30 x 40 cm. Ein Unternehmer wollte es nun in einem größeren Format für seine Steuerberatungskanzlei haben. 


Der Künstler hat nun sein erstes Werk vollendet, dass ganz klar in die Kategorie Pop Art gehört. Er

benutzte dabei zwar zu Beginn den Pinsel, stellte aber schnell fest, dass bei dem Format 100 x 120 cm der Spachtel das geeignete Werkzeug sei. Er trug die Farbe sehr dick auf, damit die Struktur der Mähne erkennbar wird. Ingesamt wurden 1,5 Liter (also Kilo) Farbe verwendet. 


Das wuchtige Gemälde hängt im Eingangsbereich der Kanzlei über einem roten Sofa. Unzählige Löwenmotive - Fotografien oder auch Gemälde zieren die Wände der Kanzlei. Auf Anfrage teilen wir Ihnen gerne die Anschrift der Kanzlei mit - denn es kommen dort viele Besucher um die Löwensammlung zu bestaunen. 


Im Übrigen können interessierte Kunstliebhaber, die ein ganz bestimmtes Motiv (alles außer Tiere) in Auftrag geben wollen um es fotorealistisch umsetzen zu lassen, gerne eine Anfrage direkt an Düwers Frau und Mangerin Michaela Moneke per Mail schicken:


michaela@itsnotaphoto.com


 

© Copyright. All Rights Reserved.